Aktuelles

19.12.2017: Gut einen Monat nach Abschluss unseres Feldversuchs, läuft die Auswertung der Ergebnisse noch auf Hochtouren. Schon jetzt aber wissen wir, dass unsere App einen nützlichen Beitrag dazu leisten kann,  die Verwendung sensibler Daten durch Android-Apps transparenter zu machen. Mehr zur AndProtect-App gibt es hier nachzulesen.

13.11.2017: Nach sechs Wochen endet diese Woche unser AndProtect-Feldversuch.
Vier Wochen hatten 24 Probanden die Gelegenheit unsere App intensiv zu testen und uns Rückmeldung über Verbesserungspotential und Weiterentwicklungsmöglichkeiten zu geben. Hierfür sollten unsere Probanden wöchentliche Befragungen ausfüllen und einmalig im Labor der TU Chemnitz erscheinen. Wir bedanken uns recht herzlich für die rege und ausdauernde Teilnahme und beginnen nun mit der Auswertung aller Daten. Anfang nächsten Jahres werden wir die Ergebnisse des Feldversuches hier zur Verfügung stellen.

16.10.2017: Pünktlich zum Oktoberfest Ende September fand in Erfurt die angekündigte Fachtagung „Abschied von der Privatheit? Anregungen für die medienpädagogische Praxis zur Wahrung der Privatsphäre“ statt. Wir hatten die Gelegenheit zwei Workshops für PädagogInnen zu veranstalten. Die Diskussionen mit 45 TeilneherInnen lieferten viele neue Perspektiven auf das Thema Privatsphäre und Privatsphärenschutz und wir konnten unsere AndProtect-App zum erstenmal einem interessierten Publikum vorstellen. Wir bedanken uns für die Einladung der Veranstalter und die rege Beteiligung an unseren Workshops.

25.9.2017: Heute beginnt unser AndProtect-Feldversuch! In den letzten Wochen haben wir hierfür viele Vorbereitungen und Absprachen getroffen. Damit beginnt eine der spannendsten Phasen unsereres Forschungsprojektes vor dessen Abschluss. Eingeladene Testpersonen haben in den nächsten Wochen die Möglichkeit unser App auf „Herz und Nieren“ zu testen. Wir freuen uns auf die spannenden Rückmeldungen.

18.07.2017: Am 28.09.2017 findet im Kommunikations- und Informationszentrum der Universität Erfurt eine Fachtagung zum Thema Privatsphären- und Datenschutz statt. Unter dem Motto „Abschied von der Privatheit? Anregungen für die medienpädagogische Praxis zur Wahrung der Privatsphäre“ sollen fachliche Impulse für die Arbeit mit jungen Menschen an Pädagogen und Pädagoginnen gegeben werden. Im Rahmen des Fachtages veranstalten wir einen Workshop zum Thema „Mobile Privatsphäre“. Hier geben wir Einblicke in unser Forschungsprojekt und möchten gemeinsam mit den Workshop Teilnehmern das Thema Selbstdatenschutz bei mobilen Applikationen bearbeiten.

Nähere Informationen zum Fachtag gibt es hier: https://byebyeprivacy17.wordpress.com/

24.04.2017: Auch am 2. MoPPa Workshop in Darmstadt haben Mitglieder des AndProtect-Konsortiums teilgenommen. Bei der Vortragsreihe wurden aktuelle Forschungsprojekte zur Interaktion von Nutzern mit Privatsphären-relevanten Diensten vorgestellt und es fand ein kollegialer Austausch zum Thema statt.

17.02.2016: Die Nationale Konferenz zur IT-Sicherheitsforschung 2017 fand vom 14. bis zum 16. Februar im Café Moskau in Berlin statt. Hier konnten wir unseren aktuellen Umsetzungsstand im Projekt sowohl der deutschen IT-Sicherheits-Forscher-Community als auch der Öffentlichkeit am 16.02. präsentieren. Ab 02. März bis 31. Juli kann unser Demonstrator im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn als Teil der Ausstellung Selbstbestimmt und sicher in der digitalen Welt besichtigt werden.

11.01.2017: Vom 14. bis zum 16.02.2017 findet die IT Sicherheitskonferenz in Berlin unter dem Motto „Selbstbestimmt und sicher in der digitalen Welt“ statt. Wir werden an dieser Veranstaltung teilnehmen und unser Projekt und unseren Demonstrator präsentieren.

10.11.2016: Das zweite AndProtect-Konsortialmeeting hat am Donnerstag den 10.11. in Gäufelden stattgefunden. Wir stimmten uns intensiv bzgl. Integration und zur Gestaltung der Nutzeroberfläche des AndProtect Werkzeuges ab. Damit ist der Startschuss für das 2. Projektjahr gefallen.

03.11.2016: Die Ergebnisse unserer Onlinebefragung sind online nachlesbar. Zusätzlich zum Artikel gibt es eine Kurzpräsentation zum Download.

28.10.2016: Im Rahmen des 32. AIK-Symposiums in Karlsruhe wurden von Sebastian Fritsch die Tätigkeiten von secuvera im Bereich von Android vorgestellt. Im Rahmen des Vortrags „Android auf dem Weg zu einer sicheren Plattform und sicheren Apps“ wurde umfangreich in das Thema eingeführt, hierbei wurde auch ein aktueller Zwischenstand zum Projekt AndProtect präsentiert. Die Folien finden sich auf der Webseite der Veranstaltung.

18.05.2016: Unsere Online-Befragung zum Thema „Datenschutz bei mobilen Applikationen“ ist beendet. Vielen Dank für die rege Teilnahme!
Die Gewinner der Verlosung werden in Kürze benachrichtigt und die Ergebnisse hier auf unserer Webseite bereitgestellt.

23.03.2016: Pressemitteilung: Online-Befragung „Datenschutz bei Smartphone-Apps“

23.02.2016: Befragung ‚Datenschutz bei Smartphone-Apps‘ gestartet

07.02.2016: ZDF heute.de berichtet über AndProtect

20.0.2016: Pressemeldung TU-Chemnitz: Damit Apps nicht zu Datendieben werden

17.12.2015: Pressemeldung: Meine Apps! Meine Daten? – secuvera GmbH, DAI-Labor und TU Chemnitz starten BMBF-Projekt